AGB

AGB als PDF-Datei
herunterladen und abspeichern

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Webshop der Cellofoam GmbH & Co. KG, Biberach - Stand 01.06.2017

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten unter Ausschluss sonstiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen für die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns. Maßgebend ist diejenige Fassung, die zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung gültig ist. Rechte, die uns nach den gesetzlichen Vorschriften über diese allgemeinen Geschäftsbedingungen hinaus zustehen, bleiben unberührt.

2. Zustandekommen des Vertrages

(1) Mit Ihrer Bestellung unterbreiten Sie uns ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages. Der Kaufvertrag kommt erst durch Absendung einer Auftragsbestätigung durch uns oder durch Absendung des bestellten Artikels an Sie zustande. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung ist keine Annahmeerklärung.
(2) Abbildungen, Zeichnungen, Gewichts-, Maß-, Leistungs- und Verbrauchsangaben sowie sonstige Beschreibungen der Ware aus den zu dem Angebot gehörenden Unterlagen sind nur annähernd maßgebend, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind. Sie stellen keine Vereinbarung oder Garantie einer entsprechenden Beschaffenheit der Ware dar.
(3) Der Mindestbestellwert beträgt € 45,00 brutto (ohne Versandkosten)

3. Widerrufsbelehrung

(1) Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht. Die Voraussetzungen und Rechts­folgen des Widerrufsrechts ergeben sich aus nachstehender Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Cellofoam GmbH & Co. KG, Geschäftsbereich soniflex, Freiburger Straße 44, D-88400 Biberach,
Fax: +49 (0) 7351 / 57 33 72, E-Mail: sales@soniflex.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür unser Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

(2) Ausschluss des Widerrufsrechtes: Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind

4. Lieferung und Rücksendung

(1) Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb der Europäischen Union möglich. Vorbehaltlich anderweitiger ausdrücklicher Vereinbarungen erfolgt die Lieferung durch DHL Paket an die von Ihnen angegebene Lieferadresse.
(2) Der Versand der Ware erfolgt üblicherweise zwei bis fünf Werktage nach Zahlung. Vorbehaltlich anderweitiger ausdrücklicher Vereinbarungen sind Angaben über Liefertermine aber grundsätzlich unverbindlich.
(3) Wir behalten uns gegenüber Unternehmern i.S.d. § 14 BGB aus produktionstechnischen Gründen Mehr- oder Minderlieferungen von bis zu 5 % des Lieferumfangs vor. Eine Rückvergütung erfolgt bei Minderlieferungen nicht.
(4) Teillieferungen sind zulässig.
(5) Ist uns eine Lieferung der bestellten Sache mangels Verfügbarkeit nicht möglich, werden Sie hierüber unverzüglich informiert. In diesem Fall können wir vom Kaufvertrag zurücktreten. Von Ihnen bereits erbrachte Gegenleistungen werden unverzüglich erstattet. Ihre gesetzlichen Ansprüche bleiben hiervon unberührt.
(6) Wenn Sie Unternehmer i.S.d. § 14 BGB sind, haben Sie die Ware sofort nach Anlieferung auf Transportschäden zu untersuchen. Feststellbare Transportschäden sind uns unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Solche Schäden müssen Sie sich bei Anlieferung von DHL schriftlich bestätigen lassen.
(7) Bei einer Verweigerung der Annahme der bestellten Ware durch Sie erheben wir eine Bearbeitungspauschale in Höhe von € 40,00 zuzüglich der uns entstandenen Kosten für Porto und Verpackung. Sie sind berechtigt, nachzuweisen, dass uns die Kosten der Bearbeitung oder für Porto und Verpackung nicht oder nicht in der geltend gemachten Höhe entstanden sind.
(8) Im Fall der Rücksendung der Ware auf unsere Kosten wird die Ware von DHL abgeholt. Mehrkosten, die dadurch entstehen, dass Sie die Ware auf eine andere Art zurückschicken, werden von uns nicht übernommen.

5. Preise, Versandkosten und Eigentumsvorbehalt

(1) Unsere Preise gelten "ab Werk", verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und gelten ausschließlich für Bestellungen im Rahmen unseres Internetangebotes. Es gelten die Preise und Versandkosten im Zeitpunkt Ihrer Bestellung, es sei denn, die Preise und Versandkosten im Zeitpunkt unserer Auftragsbestätigung oder der Absendung der Warenlieferung sind für Sie günstiger.
(2) Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die bestellte Ware unser Eigentum.

6. Zahlung

(1) Zahlungen erfolgen grundsätzlich per Vorkasse, PayPal, Kreditkarte und nach besonderer Vereinbarung per Rechnung.
(2) Bei Zahlung per Vorkasse teilen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung mit.
(3) Bei Zahlung per Rechnung behalten wir uns vor, Lieferungen nur gegen Sofortzahlung bei Auslieferung vorzunehmen. In diesem Fall werden wir Sie vor der Warenlieferung entsprechend informieren.
(4) In Rechnung gestellte Beträge sind mit Erhalt der jeweiligen Rechnung ohne Abzug zur Zahlung fällig.
(5) Geraten Sie in Zahlungsverzug, können wir von Verbrauchern i.S.d. § 13 BGB Verzugszinsen in Höhe von 5 % und von Unternehmern i.S.d. § 14 BGB in Höhe von 8 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. verlangen. Bei einem Zahlungsverzug Ihrerseits berechnen wir neben den vorgenannten Verzugszinsen pro Mahnung eine Gebührenpauschale von € 5,00. Sie sind berechtigt, nachzuweisen, dass uns die Kosten der Mahnung nicht oder nicht in der geltend gemachten Höhe entstanden sind. Der Nachweis eines höheren Verzugsschadens bleibt hiervon unberührt.
(6) Eine Aufrechnung gegen unseren Kaufpreisanspruch ist nur mit solchen Gegenansprüchen möglich, die entweder rechtskräftig festgestellt sind oder von uns nicht bestritten werden. Die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist nur wegen solcher Gegenansprüche möglich, die auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.
(7) Die Rückerstattung von Zahlungen erfolgt auf ein von Ihnen zu benennendes Bankkonto innerhalb der Europäischen Union.

7. Mängelansprüche und Haftung

(1) Bei Mangelhaftigkeit der Ware gelten die gesetzlichen Bestimmungen gegenüber Verbrauchern i.S.d. § 13 BGB, gegenüber Unternehmern i.S.d. § 14 BGB mit folgenden Maßgaben:
a) Ihre Mängelrechte setzen voraus, dass Sie die gelieferte Ware bei Erhalt überprüfen und uns Mängel unverzüglich, spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Ware, schriftlich mitteilen. Verborgene Mängel müssen uns unverzüglich nach ihrer Entdeckung schriftlich mitgeteilt werden. Bei Ihrer Mitteilung an uns haben Sie die Mängel schriftlich zu beschreiben.
b) Bei Mängeln der Ware sind wir nach eigener Wahl zur Nacherfüllung durch die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Ware berechtigt. Im Falle der Mangelbeseitigung sind wir verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Ware nach einem anderen Ort als der Lieferadresse verbracht worden ist. Personal- und Sachkosten, die Sie in diesem Zusammenhang geltend machen, sind auf Selbstkostenbasis zu berechnen.
c) Sofern wir zur Nacherfüllung nicht bereit oder in der Lage sind, können Sie nach Ihrer Wahl vom Vertrag zurücktreten oder den Lieferpreis mindern. Dasselbe gilt, wenn die Nacherfüllung fehlschlägt, Ihnen unzumutbar ist
oder sich aus Gründen, die wir zu vertreten haben, über angemessene Fristen hinaus verzögert.
d) Die Verjährungsfrist für Ihre Mängelansprüche beträgt ein Jahr, sofern die mangelhafte Ware nicht entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden ist und dessen Mangelhaftigkeit verursacht hat. Sie gilt auch für Ansprüche aus unerlaubter Handlung, die auf einem Mangel der Ware beruhen. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Erhalt der Ware. Unsere unbeschränkte Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie oder aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und für Produktfehler bleibt unberührt.
(2) Eine Abtretung von Mängel- oder Garantieansprüchen ist nicht möglich.
(3) Im Falle der Ersatzlieferung sind Sie zu einer Rücksendung der zunächst gelieferten Sache an uns innerhalb von 30 Tagen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet. Die Kosten der Rücksendung übernehmen wir. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen behalten wir uns vor.
(4) Für Schäden aus der Verletzung einer Garantie oder aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit haften wir unbeschränkt. Dasselbe gilt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur, sofern wesentliche Pflichten verletzt werden, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und die für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung sind. Bei Verletzung solcher Pflichten, Verzug und Unmöglichkeit ist unsere Haftung auf solche Schäden begrenzt, mit deren Entstehung im Rahmen dieses Vertrages typischerweise gerechnet werden muss. Eine zwingende gesetzliche Haftung für Produktfehler bleibt unberührt.

8. Unsere Identität

Cellofoam GmbH & Co. KG, Geschäftsbereich soniflex,
Freiburger Straße 44, D-88400 Biberach
Tel: +49 (0) 7351 / 3402861
Fax: +49 (0) 7351 / 57 33 72
E-Mail: sales@soniflex.de
Handelsregister: Amtsgericht Ulm HRA 640971

9. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt deutsches Recht mit Ausnahme der Bestimmungen über das internationale Privatrecht sowie unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
(2) Gegenüber Unternehmern i.S.d. § 14 BGB ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen uns und Ihnen unser Sitz. Wir sind auch zur Klageerhebung an Ihrem Sitz sowie an jedem anderen zulässigen Gerichtsstand berechtigt.
(3) Gegenüber Unternehmern i.S.d. § 14 BGB ist Erfüllungsort für sämtliche Leistungen von uns und Ihnen unser Sitz.
(4) Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden oder sollte sich in diesen Bedingungen eine Lücke befinden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige wirksame oder durchführbare Bestimmung als vereinbart, die dem Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Im Falle einer Lücke gilt diejenige Bestimmung als vereinbart, die dem entspricht, was nach dem Zweck dieser Bedingungen vereinbart worden wäre, sofern die Parteien die Angelegenheit von vorne herein bedacht hätten.

Haben Sie noch Fragen?

Gerne steht Ihnen unser Kundenservice von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter unserer Servicenummer zur Verfügung:

Tel.: +49 (0) 7351 / 3402861
E-Mail: sales@soniflex.de