Schalldämmung Tür

Schalldämmung einer Tür

Zur Schalldämmung einer Tür schreibt ein Kunde:

Aufgabenstellung: Schalldämmung einer Zimmertür (im Keller eines Mehrfamilienhauses), hinter der sich ein Heimkino und Musikzimmer befindet, zwecks Abrenzung zu den Mitbewohnern.

Lösung: Das Anbringen der Schalldämmplatten soni COMPOSITE in 32 mm und das Anbringen von zusätzlichen Dichtprofilen zwischen Türblatt und -zarge - wie von soniflex empfohlen - brachten eine sehr gute Schalldämmung. Jetzt kann ich so richtig meine Filme genießen, ohne auf die Nachbarn Rücksicht nehmen zu müssen. Die kriegen nämlich nichts mehr mit.

Durch die hohe Präzision der Schnittkanten der einzelnen Schalldämmplatten war es nicht erforderlich, die Stöße zu verkleben. So sieht es aus, als wäre es eine durchgehende Fläche. Obwohl soniflex empfohlen hatte, die Schalldämmplatten durch eine zusätzliche mechanische Befestigung zu sichern, habe ich sie nur durch die Selbstklebeausstattung aufgeklebt, eine weitere Befestigung war in meinem Fall nicht notwendig. Das Türblatt mit einem normalen Haushaltsreiniger etwas entfetten und dann die Schalldämmplatten sauber aufkleben, das reicht.

Schalldämmung einer nicht mehr benötigten Zwischentür im Altbau

Zur Schalldämmung einer Zwischentür schreibt unser Kunde:

Mit dem Schalldämmplatten soni PROTECT R 50 mm habe ich in einer Altbauwohnung eine nicht mehr benötigte Zwischentür zwischen Küche und Schlafzimmer gegen Schall gedämmt. Mein avisiertes Ziel war es, die Geräuschkulisse möglichst gering zu halten, um im Schlafzimmer nicht durch Küchengeräusche gestört zu werden. Da es sich um eine Mietwohnung handelt, war es nicht möglich, den lackierten Türrahmen und die Tür zu beschädigen, so dass eine einfache Handhabung zum Einbau und vor allem zum Ausbau der Schallschutzplatten besonders wichtig war.

Ich habe die Schallschutzplatten soni PROTECT R in doppelter Lage in den Türrahmen eingebracht. Hierzu habe ich die Akustikplatten etwas größer als der Türrahmen zugeschnitten, mit Hilfe des soniflex Spezial-Klebers aneinandergeklebt und in den Türrahmen gepresst. Der Zuschnitt der Schallschutzplatten erfolgte mit einem Teppichmesser einfach, sauber und schnell. Das Einsetzen des Schallschutzmaterials war ebenfalls schnell erledigt. Und das Ergebnis übertraf meine Erwartung um ein Vielfaches, denn die Geräuschübertragung wurde nicht nur minimiert, sondern in meinem Fall komplett beseitigt. Die schallgedämmte Tür wird durch einen vorgestellten Schrank nicht mehr sichtbar sein.

Meine Erwartungen an die Schalldämmmaßnahme der Zwischentür sind sogar übertroffen worden. Ich bin mit der Qualität des Schalldämmmaterials sowie mit dem erzielten Ergebnis zu 100% zufrieden. Besonders erwähnenswert ist zudem die kompetente Beratung am Telefon, als ich mich informierte und schließlich die Schallschutzplatten bestellte. Ich habe selten einen solchen guten Kundenservice erlebt. Dies muss an dieser Stelle erwähnt werden.

Zuletzt angesehen